Funkgeräte Kenwood

 


Funkgeräte:

TK261.TK361
TK280,TK380
TK290,TK390,TK290-FuG11b
TK2100,TK3100,TK3101
TK2140,TK3140
TK2180,TK3180
TK2200,TK3200
TK3201
TK3501
TK2202,TK2206,TK2207,TK3202,TK3206,TK3207
TK2312,TK3212

Repeater:

TKR751,TKR758

Digitale Funkgeräte:

TK2NX700,NX800
TK3401
TK3601
NX200,NX300
NX220,NX320

Digitale Repeater:

NXR700,NXR800




TK261,TK361:
Diese Funkgeräte sind als Freenet,PMR und Seefunkgeräte,in Europa verkauft worden.
Sie haben einen Kanalschalter für 4 Kanäle.Sie sind robust,liegen gut in der Hand und die Tasten haben einen
fühlbaren Druckpunkt.
Die Antenne läßt sich abschrauben (manchmal festgeklebt) und kann duch eine Motorola GP300 Antenne ersetzt werden.
Zum programmieren der Geräte wird die Programmiersoftware KPG34d gebraucht.
Die normale RSS hat allerdings einige Nachteile(es lassen sich keine Frequenzen direkt eingeben,CTCSS(PL/DPL)läßt sich nicht abschalten).
Es besteht hier jedoch die Möglichkeit dieses zu umgehen und den LAB Modus zu aktivieren!
Es müssen dazu 2 neue Dateien
hier runtergeladen,ausgepackt und in das KPG34D Verzeichnis kopiert werden.
Dann die Datei LAB.BAT starten und die Software befindet sich im Labmodus!
Die neuen Menuepunkte,sind unter "Program" zu finden.
Einfach das Gerät auslesen und die gewünschten Daten eingeben.Danach wie gewohnt die Kanäle belegen.
Zum Abschalten der CTCSS,in der Bitmap,die Zahlenwerte in der Mitte der Bitmap(zwischen den FF Feldern),
mit 00 überschreiben und Gerät programmieren.
TK261 z.B.läßt sich problemlos im Bereich zwischen 144-174 MHz programmieren.
Bei den TK261,TK361 kann jedoch keine getrennte RX,TX Frequenz eingegeben werden.
Die Geräte taugen deshalb nur für Simplex Betrieb.

TK261 ist ein 2 m Gerät,das TK361 ein 70cm Gerät.


Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22 oder der Kenwood Universaladapter.




TK280,TK380:

Das TK280/380 ist ein konventionelles Betriebsfunkgerät.
5 Ton Ruf ist möglich.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG60D.

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
060K45110188AVLY




TK290,TK390,TK290-FuG11b:
Das TK290/390 ist ein Handfunkgerät,das mit bis zu 160 Kanälen programmiert werden kann.
Das Gerät ist als 2m Version (TK290) und als 70cm Version (TK390) gebaut worden.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG38d.Die neuste Version läuft unter Windows.

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
038K45510011AVEK

Das TK290 ist auch mit einer speziellen BOS Firmware erhältlich (TK290-FuG11b).
Auch dieses Gerät kann mit bis zu 160 Kanälen programmiert werden.
Für diese Geräteversion,wird die RSS KPG58d benötigt.Sie läuft ab Win 95.

Die normale KPG58d RSS läßt nur eine eingeschränkte Programmierung zu.
Um die Programmierfunktionen zu erweitern,muß man sich,mit dem Texteditor,eine neue Datei mit folgendem Inhalt,erstellen:

@call KPG58D.EXE  MEMMAP SPFUNKTION
Die Datei wird dann in LAB.BAT umbenannt,in das KPG58d Verzeichnis kopiert und gestartet.
Jetzt lassen sich z.B. auch eigene Frequenzen eingeben.



Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22 oder der Kenwood Universaladapter.




TK2100,TK3100,TK3101:
Diese Funkgeräte sind als PMR,Freenet und Seefunkgeräte in Europa verkauft worden.
Sie verfügen nur über eine feste Antenne,die nicht getauscht werden kann.
Die Geräte sind kleiner als die Vorgänger (TK261,TK361) und nicht ganz so robust.
Die Geräte haben eine Kanalwahlschalter für 8 Kanäle.Sende und Empfangsfrequenz kann hier getrennt
eingegeben werden.Repeaterbetrieb ist deshalb möglich.
Die Programmiersoftware für diese Geräte ist meist KPG48d.
Geht es damit nicht,so muß KPG54d verwendet werden.
Auch bei der KPG48d läßt sich auch der LAB-Modus aktivieren.Nötig ist es aber nicht,da sich das Wichtigste schon einstellen läßt.
Bei der KPG54d muß es gemacht werden wenn man andere Frequenzen,als die vorgegebenen benutzen will (z.B. AFU,LPD).


Zum aktivieren des LAB-Modus,bei KPG48d,muß man sich mit dem Texteditor,eine Date mit folgenden Inhalt,erstellen:
@call KPG48D.EXE  MEMMAP
Die neue Datei,wird dann in das KPG48d Verzeichnis kopiert,in LAB.BAT umbenannt und dann gestartet.

Die zusätzlichen Menuepunkte,sind dann unter "Program" zu finden.

 
Zum aktivieren des LAB-Modus,bei KPG54d müssen dazu 2 neue Dateien hier runtergeladen,
ausgepackt und in das KPG54D Verzeichnis kopiert werden.
Dann die Datei LAB.BAT starten und die Software befindet sich im Labmodus!
Die zusätzlichen Menuepunkte,sind dann unter "Edit"und"Program" zu finden.


Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22
oder der Kenwood Universaladapter.




TK2140,TK3140:

Das TK2140/3140 ist ein kleines Handfunkgerät.Das Gerät gibt es als globale
und als Euro Ausführung.Jede Ausführung,benötigt eine eigene RSS!
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG74D,bzw. für europäische Geräte mit 5 Ton Ruf,KPG74D(M2)

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Bei KPG74D:
074K45410108AVIM
Bei KPG74D(M2):
074E45420084AVJM


Das benötigte Programmierkabel ist Kpg36
oder der Kenwood Universaladapter.




TK2180,TK3180:
Dieses Gerät gibt es als konventionelles Funkgerät und als Bündelfunkgerät.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG92D

Um die Bitmap
(Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
092K45690331AVKY


Das benötigte Programmierkabel ist Kpg36
oder der Kenwood Universaladapter.




TK2200,TK3200:

Bei diesen Gerätem handelt es sich um amerikanische FRS oder Betriebsfunkgeräte.
Die Geräte verfügen über 2 bzw. 8 Kanalplätze.
Bei den Betriebsfunkgeräten,lassen sich die Frequenzen frei eingeben.
Bei den FRS Geräten ist nur eine Auswahl von vorgegebenen Frequenzen möglich.Die benötigte RSS ist KPG88d.

Um auch bei den FRS Geräten andere Frequenzen eingeben zu können,muß die RSS mit folgender Seriennummer installiert werden:
088K4564K00CAWWV
Die Tabellenfrequenzen können dann in der Bitmap,als Hex Wert geändert werden.


 Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22 oder der Kenwood Universaladapter.




TK3201:

Dieses Gerät ist ein PMR 446 Funkgerät.Das Gerät verfügt über 16 Kanalplätze,die mit 8 vorgegebenen Frequenzen,
programmiert werden können.
Die benötigte RSS, für diese Funkgeräte ist KPG90d.
Es lassen sich damit nur festgelegte Frequenzen aus einer Tabelle auswählen.

Will man die Geräte auch für AFU oder Betriebsfunk benutzen, so muß man die RSS mit folgender Seriennummer installieren:

090K45650067AVUG
Jetzt hat man zusätzlich,das Bitmap Menue.
In der Spalte D sind die Kanalabstände zu finden.AF steht für 12,5kHz  und BF für 20 kHz.
Die Bitmap läßt ein ändern der Kanäle als Hex Wert zu.
Will man jedoch auch 20kHz Kanalabstand benutzen und die Frequenzen direkt eingeben,
so sollte man  den Wert 85C00F85100100 in der KPG90D.EXE suchen,und in 90909090909090 ändern.
Der abgespeicherte Datensatz kann dann leicht mit der RSS KPG87D bearbeitet werden,und anschließend mit KPG90d,
in das Gerät programmiert werden.Ob das Gerät auch gleich direkt mit der RSS KPG87d programmiert werden kann,
konnte ich noch nicht testen.Infos hierzu sind willkommen.Alle Adressangaben in Dec!


Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22
oder der Kenwood Universaladapter.




TK3501:
Dieses Gerät ist ein PMR 446 Funkgerät.Das Gerät verfügt über 16 Kanalplätze,die mit 8 vorgegebenen Frequenzen,
programmiert werden können.
Die benötigte RSS, für diese Funkgeräte ist KPG173d.
Es lassen sich damit nur festgelegte Frequenzen aus einer Tabelle auswählen.




TK2202,TK2206,TK2207,TK3202,TK3206,TK3207:

Diese Geräteserie ist für Betriebsfunk hergestellt worden,und verfügt  über 8 bzw. 16 Kanäle.
Die zur Programmierung benötigte RSS, ist KPG87d oder für europäische Geräte mit 5 Ton Ruf, KPG87d(M2).

Um die Bitmap
(Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Bei KPG87d:

087K45999999AWUV
Bei KPG87d(M2):
087E4579Z002AWTX

Das TK2202 gibt es  auch als Freenet Gerät.Ob da auch die KPG87d RSS funktioniert,ist mir noch nicht bekannt.


Das benötigte Programmierinterface ist Kpg22 oder der Kenwood Universaladapter.




TK2312,TK3212:
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG134D

Um die Bitmap
(Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
134K4523K046AWGL

Das benötigte Programmierkabel ist Kpg36 oder der Kenwood Universaladapter.




TK2260,TK3260:
Bei diesen Geräten,handelt es sich um EX geschützte Funkgeräte.
Die Sendeleistung beträgt 1Watt.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG123D.

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
123E451B0017AVTV




TK7160,TK7162,TK8160,TK8162:
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG99D.

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Bei KPG99D:
099K4568K028AWLI
Bei KPG99D(E):
099K45750044AVLJ


Das benötigte Programmierkabel ist Kpg46
oder der Kenwood Universaladapter.




TK7180,TK7182,TK8180,TK8182:
Dieses Gerät gibt es als konventionelles Funkgerät und als Bündelfunkgerät.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG92D für konventionelle Fungeräte
und KPG96D,für Bündelfunkgeräte.

Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Konventionelle RSS:
092K45690331AVKY

Das benötigte Programmierkabel ist Kpg46
oder der Kenwood Universaladapter.




TKR751,TKR758:
Der TKR751/851 ist ein konventioneller,analoger Repeater.Es gibt ihn als globale
und als Euro Ausführung.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG91D.
 
Um die Bitmap
(Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Für die Euro Ausführung:
091E45660010AVEV

Das benötigte Programmierkabel ist Kpg46
oder der Kenwood Universaladapter.




NRX700,NRX800:
Der NXR700/800 ist ein digitaler Repeater,der analog oder digital betrieben werden kann.
Es gibt ihn als globale und als Euro Ausführung.
Die zum programmieren benötigte RSS,ist KPG109D.

Um die Bitmap
(Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Für die Euro Ausführung:
109K45999999AWUK
Für die Euro Ausführung:
109E45999999AWTI


Zum programmieren ist ein Null Modem Kabel erforderlich.




NX700,NX800:
Das NX700/800 ist ein digitales Mobilfunkgerät,das analog und digital betrieben werden kann.
Eine Mischprogrammierung ist auch möglich.
Die zum programmieren benötigte RSS,istKPG111D.


Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:
Für die globale Ausführung:
111K4599K0B1AWXM
Für die Euro Ausführung:
111E4599K0B1AWWK


Das benötigte Programmierkabel ist Kpg46
oder der Kenwood Universaladapter.




NX200,NX300:
Das NX700/800 ist ein digitales Handfunkgerät,das analog und digital betrieben werden kann.
Eine Mischprogrammierung ist auch möglich.
Die zum programmieren benötigte RSS,istKPG111D.


Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:

Für die globale Ausführung:
111K4599K0B1AWXM
Für die Euro Ausführung:
111E4599K0B1AWWK

Das benötigte Programmierkabel ist Kpg36
oder der Kenwood Universaladapter.




NX220,NX320:
Das NX220/320 ist ein digitales Handfunkgerät,daß analog und digital betrieben werden kann.
Eine Mischprogrammierung ist auch möglich.
Die zum programmieren benötigte RSS,istKPG141D.


Um die Bitmap (Engineer Mode) zu aktivieren,die aber normalerweise nicht benötigt wird,
ist die Software mit folgender Seriennummer zu installieren:

Für die globale Ausführung:
141K4581Z005AWLA
Für die Euro Ausführung:
141E4581Z005AWKW


Das benötigte Programmierkabel ist Kpg36
oder der Kenwood Universaladapter.




TK3401:
Dieses Gerät ist ein digitales PMR 446 Funkgerät.
Das Gerät verfügt über 32 Kanalplätze,die jeweils mit 8 vorgegebenen,analogen Frequenzen und 16 digitalen Frequenzen,belegt werden können.
Die benötigte RSS, für diese Funkgeräte ist KPG171d.
Es lassen sich damit nur festgelegte Frequenzen aus einer Tabelle auswählen.




TK3601:
Dieses Gerät ist ein digitales PMR 446 Funkgerät.
Das Gerät verfügt über 48 Kanalplätze,die jeweils mit 16 vorgegebenen,analogen Frequenzen und 32 digitalen Frequenzen,belegt werden können.
Die benötigte RSS, für diese Funkgeräte ist KPG197d.
Es lassen sich damit nur festgelegte Frequenzen aus einer Tabelle auswählen.




zurück zur Hauptseite

Mein Homepageforum

E-Mail:

a.g.h@gmx.net
Free Web Hosting