Funkgeräte anderer Hersteller


Nokia:

H70,H75,H80,H85,R40,R72:
Bei der Nokia Actionman Serie handelt es sich um Bündelfunkgräte ,die auch im konventionellen Modus  betrieben werden können.
Die AMANWIN RSS ist zur programmierung der Geräte notwendig.Normalerweise läut diese RSS,wenn kein Dongle vorhanden ist,
nur im Demomodus.Um eine vollwertige Labversion zu erhalten,mit der man die Geräte programmieren und  abgleichen kann,
muß die RSS Amanwin Ver.3.13 editiert werden.
Adresse 2509 ist von 75 in 74 zu ändern.

Folgende Adressen sind von 74 in 75 zu ändern:
8880,12551.

Adresse  8399 ist von 72 in 74 zu ändern.

Bei der Adresse 672052 kann der Wert 44 durch 20 ersetzt werden um die Demomodusschrift zu unterbinden.

Alle Adressangaben in Dec!


Stabo:
 
SC390:
Das SC390 ist mit dem Standard HX390 baugleich.Das SC 390 bzw. HX390 gibt es in 2 Ausführungen:
Mit Display und Tastatur,99Kanäle.Ohne Display und Tastatur,16 Kanäle.
Die Geräte sind robust,aber auch verhältnismäßig schwer.
Es gibt sie für das 2m Band(SC/HX390V) und 70cm Band(SC/HX390U).
Die Geräte werden mit der SC390(deutsch) RSS oder der HX390(englisch) RSS programmiert.
Um das Gerät mit der RSS zu programmieren muß das Gerät vorher in den Programmiermodus gebracht werden.
Hierzu wird die Rauschsperrentaste(links ganz oben) gedrückt und dabei das Gerät eingeschaltet(Call LED leuchtet).
Jetzt kann man das Gerät mit Hilfe des Programmierkabels und der RSS programmieren.
Das Programmierkabel enthält keinerlei Bauteile und kann leicht nachgebaut werden.
Für das Programmierkabel kann man auch ein altes Mauskabel verwenden,wo anstatt der Maus,
ein 2,5mm Stereo
Klinkenstecker angelötet wird.
Beim SC/HX390 mit Display scheint die Vorgehensweise,um in den Programmiermodus zu kommen,
von der oben beschriebenen Anleitung
abzuweichen.
Mir wurde folgendes mitgeteilt:
FNC-Taste drücken und gedrückt halten,dabei das Gerät einschalten.
Nachdem "Test" im Display steht FNC-Taste und 5-Taste
nacheinander kurz drücken.
Das Display zeigt jetzt "UART" und das Gerät kan ausgelesen bzw. programmiert werden.
Danach mit  "Func" abschließen.

Programmierkabelbelegung:

Sub-D           2,5mm Stereoklinke

Pin 2 -------------- mittlerer Kontakt
Pin 3 -------------- Spitze
Pin 5 -------------- hinten(Masse)    


zurück zur Hauptseite

Mein Homepageforum

E-Mail:

a.g.h@gmx.net
Free Web Hosting